ScreamCream – After Shave Balsam

Ob ScreamCream jetzt unbedingt die beste Wahl bei der Namensvergebung eines After-Shave-Balsams ist – lassen wir mal dahingestellt. Denn eigentlich ist die Zeit des schmerzerfüllten Gebrülls nach der Rasur und während der Desinfektion schon länger passé – also. Sollte sie zumindest. Vorbildlich ist aber die Umgehensweise mit der Verpackung und den Ingrediens der Produkte. Es wird nach Nachhaltigkeit Ausschau gehalten.
Aber wo kommt denn jetzt der Schrei her? Der Balsam brennt nicht, lässt sich allerdings wenig schmeichelhaft auftragen. Dafür ist er vegan und duftet nach Zitrone. Das „ScreamCream – After Shave Balsam“ hat nur fast die Hälfte der möglichen Gesamtpunktzahl erreicht. Lies weiter unten, warum.

Wenn du weniger Geschrei suchst, findest du hier unsere weiteren Testprodukte.

Einzelwertung

Dauer der Feuchtigkeitsspende:2(25%)
Gefühl:4(15%)
Antisepsis:6(15%)
Bedenkliche Inhaltsstoffe:7(15%)
Ergiebigkeit:4(10%)
Einziehgeschwindigkeit:6(10%)
Duft:10(5%)
Behälter:5(5%)
Sonstige Eigenschaften:0(5%)
Gesamtbewertung:48,0 %

Zur Erklärung der einzelnen Testkriterien =>

 

Bestpreis sichern:

 

Finde DM in deiner Nähe!

 

4,95€ / 100ml

 

Unternehmen hinter dem Produkt

Scream Cream ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Dormagen. Sie haben keine Shops, sondern verkaufen ihre Produkte im Internet und bei dm. Zukunftsorientiert basiert die Idee auf einer Allianz zwischen Mensch und Umwelt: ScreamCream setzt sich auch für das Tierwohl ein. Zusammen mit dem Hautschutzengel und Codecheck können die Produkte unbedenklich an – oder auf – den Mann, beziehungsweise die Frau. Auch gut: die Produkte benötigen keine Silikone, Sulfate, Mineralöle oder Ähnliches. Das reduziert schon einmal die Krebsgefahr. Das macht der Glaube an Clean Care Cosmetics möglich – der Wille zur Reinheit in den Produkten ist auf alle Fälle vorhanden.

 

Auffälligkeiten

Das After-Shave-Balsam von ScreamCream hat im letzten Drittel aller Testkandidaten abgeschlossen.
Was uns verwundert hat. Bestehen bei diesem Produkt doch deutliche Bemühungen ein hochwertig wirkendes Produkt an den Mann zu bringen. Doch unser Test hat gezeigt, Marketing und Verpackung sind nicht alles und im Zweifel am Ende für den Kunden nutzlos. Die Verpackung und der Behälter sind sehr schön und hochwertig produziert. Die Tube besitzt eine bearbeitete Oberfläche, die sich sehr angenehm anfühlt und dem Produkt einen „Premium“-Charakter verleiht.
Doch offensichtlich legt ScreamCream hier mehr wert auf das Äußere, als auf das Innere. Was sogar soweit führte, dass wir für die Tube, die eigentliche eine deutliche ’10‘ in der Kategorie ‚Behälter‘ verdient gehabt hätte, nur eine ‚5‘ vergeben konnten. Warum? Weil die Tube absolut nicht sinnvoll für den produzierten Inhalt gewählt wurde! Die Konsistenz des Produktes ist von Haus aus schon recht flüssig. Hinzu kommt, dass die Bindung der einzelnen Elemente des Balsams nicht gut ist und somit die flüssigen Anteile des Balms einfach nach unten herauslaufen. Und das ist wirklich störend in Kombination mit einer Tube. (von welchen wir eigentlich meist recht angetan sind – da praktisch!)
Das Balsam bröckelt in sich leicht und macht keinen homogenen Eindruck.
Abgesehen davon bringt es jedoch einen Citrus-Duft mit sich, der alles andere als künstlich duftet. Das ist sehr angenehm!
Leider ist das in Kombination mit einer akzeptablen Antisepsis-Wirkung aber auch das einzig Positive, das wir an dem Produkt lassen können. Denn auch das Einziehen dauert sehr lange und beim Auftragen hat man eher das Gefühl, man würde das Balm nur auf der Oberfläche der Haut verschmieren. Dementsprechend resultiert daraus auch kein schönes Hautgefühl.

Du möchtest wissen welche Produkte besser abgeschnitten haben? Schau doch mal hier!

 

Bedenkliche Inhaltsstoffe

Leicht Bedenklich:
Bedenklich:
  • Keine!
Sehr Bedenklich:
  • Keine!

 

Bestpreis sichern:

 

Finde DM in deiner Nähe!

 

4,95€ / 100ml